Gemeinsam Lesen #7 – Die Dienstagsfragen von Schlunzen-Bücher

picsart_1434984592351

Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die von Asaviel’s Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer Dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen-Bücher statt.

img_5672

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese zur Zeit Die Mütter-Mafia von Kerstin Gier und bin dort auf Seite 306. Meine Abendlektüre ist zur Zeit Auszeit in Neuseeland von Rosalind James und dort bin ich bei 21%. Mit dem Kind bin ich nicht wirklich weitergekommen in Erich Kästners Erzählungen, wir sind jetzt auf Seite 27.
 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
„Die Mütter-Mafia“: Ein süßes Lockenköpfchen.
„Auszeit in Neuseeland“: Was meinst du?
„Erich Kästner erzählt“: Einmal war Till mit seiner Mutter in einem Nachbardorf zur Kirchweih.
 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
„Die Mütter-Mafia“ gefällt mir ausgesprochen gut, weil es einfach so viel Wahres enthält. Natürlich ist alles sehr überspitzt dargestellt und die Figuren sind überzeichnet, aber man trifft im wahren Leben tatsächlich auf solche Menschen. In einigen Rezensionen wurde kritisiert, dass Constanze, die Hauptprotagonistin, zu naiv ist, das mag sein, macht aber den Charme des Buchs aus.
„Auszeit in Neuseeland“ scheint ein typischer Liebesroman zu sein, mir gefällts und es lässt sich Abends vorm einschlafen gut lesen.
 
4. In welchen regelmäßigen Abständen besuchst du Bücherläden und Bibliotheken? (Frage von KiraNear)
In sehr unregelmäßigen Abständen leider oder zum Glück. Denn in Buchläden könnte ich arm werden. Und jetzt wo es noch einen Leser mehr hier daheim gibt wird es noch schwieriger. Das Kind hat schon unglaublich viele Bücher, aber jedesmal wenn ich in einer Buchhandlung bin kaufe ich ihr noch eins.
In einer Bibliothek war ich schon sehr lange nicht mehr, jedoch leihe ich mir online Bücher aus, das ist ja sozusagen auch eine Bibliothek. Und da stöbere ich gerne und sehr viel, aber eben nicht regelmäßig sondern immer dann wenn ich Zeit habe und neuen Lesestoff brauche.
Advertisements

Gemeinsam Lesen #5 – Die Dienstagsfragen von Schlunzen-Bücher

picsart_1434984592351

Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die von Asaviel’s Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer Dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen-Bücher statt.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
img_5579
Ich lese gerade Die Hochzeit der Chani Kaufman von Eve Harris und bin dort auf Seite 248 von 453. Und Abends im Dunkeln neben dem Kind lese ich 5 Tage Liebe von Adriana Popescu und bin dort bei 70%.
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Die Hochzeit der Chani Kaufman: Die Rebbetzin ging zügig, ihre Füße schlugen einen schnellen Takt auf dem rutschigen Bürgersteig.
5 Tage Liebe: Mayas Mutter Elke sieht ihr ähnlich, nur ist sie etwas kleiner.
 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Letzte Woche hatte ich ja geschrieben, dass ich noch etwas Schwierigkeiten hatte in „Die Hochzeit der Chani Kaufman“ reinzukommen. Ich glaube so langsam, nachdem ich jetzt auch mal einen Abend etwas mehr am Stück gelesen habe, komme ich doch recht gut in die Geschichte rein. Manchmal machen mir die Zeitsprünge zu schaffen, weil ich eben mit großen Abständen lese.
„5 Tage Liebe“ ist ein Liebesroman, wie es viele gibt. Er lässt sich einfach runterlesen. Interessant finde ich, dass dieser aus der Sicht des Mannes geschrieben ist.
 
4. Hast du schon Blogs gelesen bevor du selbst Blogger wurdest?
Ja, ich lese gerne Blogs und zwar querbeet. Seit ich Mama bin natürlich den ein oder anderen Mama-Blog, davor habe ich einige Strick-Blogs gelesen und manchmal auch welche in denen Leute über ihren Altag schreiben, also sogenannte Tagebuch-Blogs. Oft abonniere ich diese Blogs aber nicht, sondern lese in ihnen wenn ich darauf stoße, weil sie ein Thema behandeln, dass mich gerade interessiert. So habe ich in der Schreibaby-Phase vom Kind eben viele Blogs von Eltern gelesen, denen es genauso ging.
Seit ich diesen Blog habe entdecke ich die Welt der Buchblogger und bin begeistert. Es ist so toll zu sehen, dass es auch andere Menschen gibt, die solch eine Liebe zu Büchern haben, wie es bei mir der Fall ist.
Wie ist das bei euch, lest ihr viele andere Blogs? Seit ihr offen für neues oder lest ihr am Liebsten nur die vertrauten Blogs?

Gemeinsam Lesen #4 – Die Dienstagsfragen von Schlunzen-Bücher

picsart_1434984592351

Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die von Asaviel’s Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer Dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen-Bücher statt.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Aktuell lese ich Die Hochzeit der Chani Kaufman von Eve Harris und bin dort auf Seite 96 von 453. Außerdem auf dem Kindle Der Weg heim von Sejal Badani, dort bin ich bei 68%.
 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Die Hochzeit der Chani Kaufman: Es gab Paare, die kein Kind bekommen konnten.
Der Weg heim: In der letzten Zeit ist so viel in ihren Leben geschehen, dass sie kaum noch Zeit fanden, sich als Familie zu versammeln.
 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Obwohl ich fast 100 Seiten gelesen habe, habe ich den Eindruck bei „Der Hochzeit der Chani Kaufman“ noch ganz am Anfang zu stehen. Mir ist noch nicht ganz klar, um was genau es in dem Buch geht, oder ob es gerade das ist. Trotzdem liest es sich sehr gut und gefällt mir auch recht gut.
„Der Weg heim“ zieht sich mittlerweile. Zu Anfang hat mir das Buch recht gut gefallen, auch wenn die bedrückende Stimmung mir ein bisschen zugesetzt hat. Es ist kein einfaches Thema, dass die Autorin dort aufgreift. Ich finde es aber gar nicht schlecht darüber zu schreiben und die Leser für Gewalt und das Verhalten der Opfer zu sensibilisieren.
 
4. Wenn du dich entscheiden müsstest, würdest du lieber nur deine 10 Lieblingsbücher besitzen, oder so viele wie du wolltest,aber nicht deine Lieblings?
Mir ist die Frage nicht ganz klar. Wenn ich bis an mein Lebensende nur 10 Bücher besitzen könnte und auch keine anderen mehr lesen dürfte, würde ich mich sofort für die zweite Option entscheiden. Wie kann ich aber entscheiden, was meine Lieblingsbücher sind, wenn ich keine weiteren Bücher lesen kann? Oder kann ich weitere lesen, sie aber nicht besitzen? Dann wäre es mir eigentlich egal, denn mir geht es vor allem ums lesen und nicht ums besitzen (obwohl so ein volles Bücherregal auch einen gewissen Reiz hat).
Wie sieht es bei euch aus? Könntet ihr 10 Bücher benennen, die ihr bis an euer Lebensende besitzen und immer wieder lesen wolltet? Oder seid ihr zu neugierig auf neue Bücher?

Gemeinsam lesen #2 – Die Dienstagsfragen von Schlunzen-Bücher

picsart_1434984592351
Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die von Asaviel’s Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer Dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen-Bücher statt.
Hier meine Antworten zu den Fragen der aktuellen Woche:
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese, so wie letzte Woche auch, immer noch Karl Ove Knausgards Lieben. Parallel lese ich nachts Der ewige Wunsch von Christian Zeitmann. In „Lieben“ bin ich mittlerweile auf Seite 472 angekommen, in „Der ewige Wunsch“ bin ich bei 70% gelesen.
 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
In „Lieben“ lautet der Satz: „Im Hinterhof wehte ein kalter Wind.“
In „Der ewige Wunsch“: „‚Ich hatte diese Träume‘, begann Lucien, weil er etwas sagen musste, um das Beben in seinem Inneren zu beruhigen.
 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Wie schon letzte Woche, ich lese „Lieben“ sehr gerne und bin beeindruckt davon, wie offen Knausgard über alles spricht.
„Der ewige Wunsch“ hat im Grunde eine recht tolle Idee, die aber leider sehr flach und fast schon langweilig umgesetzt ist. Ich bin ein wenig enttäuscht, hatte ich mir doch viel mehr von dieser Geschichte versprochen.
 
4. Hast du eine Mindest- oder Höchstmenge an Seiten, die du liest? (Frage von KiraNear)
Eigentlich nicht. Nach Möglichkeit lese ich aber gerne bis zum Ende eines Kapitels, weil mir so der Wiedereinstieg am nächsten Abend oder später leichter fällt.
Für mich ist jede Seite, die ich zur Zeit schaffe in Ruhe zu lesen, genau die richtige Menge. Ich würde gerne viel mehr lesen, aber da lässt mich das Kind nicht. Ich freu mich schon auf die Zeit, wenn sie alt genug ist um selbst zu „lesen“ (Bilderbücher anschauen zähle ich mal als lesen).

Gemeinsam lesen #1 – Die Dienstagsfragen von Schlunzen-Bücher

picsart_1434984592351

Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die von Asaviel’s Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer Dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen-Bücher statt.

Immer Dienstags gibt es bei Schlunzen-Bücher vier Fragen. Und heute wage ich mich auch einmal dran und beantworte diese.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Zur Zeit lese ich parallel zwei Bücher. Einmal von Karl Ove Knausgard Lieben und dann von Diana Gabaldon Drums of autumn. In Lieben bin ich bei Seite 312 angekommen und schon etwas traurig, dass ich das Buch schon fast zur Hälfte gelesen habe. Da ich Drums of autumn auf dem Kindle lese und dieser beim schlafenden Kind liegt, werde ich die restlichen Fragen nur für das erste Buch beantworten.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Zum ersten Mal seit meiner Ankunft in Stockholm tauchte das Gefühl wieder auf, allein zu sein.“

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Das Buch habe ich als „das gute Buch“ von meinen Eltern zum Geburtstag geschenkt bekommen. Mein Vater schwärmte davon und ich finde es auch toll. Man kann es gar nicht greifen, aber schon alleine die Schilderung des eigentlich sterbenslangweiligen Kindergeburtstags zu Beginn des Buchs ist spannend. Es sind die kleinen Dinge, die dieses Buch so besonders machen, die Offenheit mit der Knausgard schreibt und der Einblick, den er dem Leser dabei in sein Innenleben gibt.

4. Welche Neuerscheinung steht auf deiner Wunschliste ganz oben?

Ich warte auf den nächsten Band der Rocky Mountain-Reihe von Virginia Fox. Ansonsten habe ich mich in letzter Zeit wenig mit den Neuerscheinungen auseinandergesetzt, ich bin froh, wenn ich immer mal Zeit finde nach neuen Büchern zu stöbern.