Michelle Schrenk – Der Zauber des ersten Schnees

In Der Zauber des ersten Schnees erzählt Michelle Schrenk die Geschichte einer „verzauberten“ Schneekugel, die durch Zufälle ihren Weg zu Elli und ihrem Freund Leo findet. Eigentlich soll die Kugel kaputt sein, doch als die beiden sie in die Hand nehmen funktioniert sie wieder. Und auch der eingravierte Spruch gefällt den beiden sehr. Dort wird gefragt, was man sich wünschen würde, wenn jetzt der erste Schnee des Jahres fallen würde. Die Kugel und dieser Spruch begleitet die beiden und ist für sie etwas besonderes.

Fast 30 Jahre später bereitet sich Elli auf ein Gespräch mit ihrer Tochter Anna vor, die ihre Karriere als Schauspielerin hingeworfen hat, da sie eine nicht berechtigte Kritik bekommen hat. Elli glaubt an ihre Tochter und möchte ihr mit ihrer und Leos Geschichte und der Geschichte der Schneekugel Mut machen wieder nach vorne zu sehen und sich wieder zu Vorsprechen zu wagen.

Es ist schon zu Beginn des Buches klar, dass der Vater von Anna nicht Leo ist und so ist man sehr gespannt zu erfahren, was nun zwischen Elli und Leo vorgefallen ist und warum eventuell der Zauber der Schneekugel nicht gehalten hat. Nach und nach erfährt man immer mehr Details von Ellis Geschichte, warum sie so verrückt ist und knallbunte Kleidung trägt.

Es ist eine schöne, kurze Geschichte, die nicht nur die Geschichte einer besonderen Liebe erzählt, sondern auch Mut macht so zu leben, wie man es für richtig hält. Es ist eine Geschichte, die einen ermuntert nicht aufzugeben und sich von Kritikern oder sich selbst nicht den Spaß an dem was man wirklich kann verderben zu lassen. Und es ist auch die Geschichte einer Mutter, die ihre Tochter so liebt, wie sie ist.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Michelle Schrenk – Der Zauber des ersten Schnees

  1. Pingback: Lesemonat Januar – Culala liest

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s