Lesemonat September

Mein letzter Elternzeitmonat ist auch einer in dem ich nicht wirklich viel gelesen habe, zumindest sagt mir das mein Gefühl. Dafür waren wirklich tolle Bücher dabei. Im einzelnen waren das

Sejal Badani – Der Weg heim (E-Book)

img_5578

Ein Buch, dass ein schweres Thema behandelt, Missbrauch von Kindern. Und ein Buch das zeigt, dass die Erlebnisse aus der Kindheit sehr prägend sein können. Ich kann noch immer nicht sagen, ob ich es gerne gelesen habe oder nicht. Es ist definitiv kein Buch, das mich in seinen Bann gezogen hat und das ich ein zweites Mal lesen muss. Es ist aber ein Buch, das zum Nachdenken anregt.

 

Adriana Popescu – 5 Tage Liebe (E-Book)

Ein Buch über die Liebe, geschrieben aus der Sicht eines Mannes. Mir hat es dann schlußendlich doch recht gut gefallen, nachdem ich anfänglich skeptisch war. Zwar bin ich mit Maya nicht wirklich warm geworden und hätte fast auf die Liebesgeschichte zwischen Maya und Jonas verzichten können. Für mich ist definitiv die Geschichte der Freundschaft zwischen Jonas und Patrick das Besondere dieses Buchs.

Eve Harris – Die Hochzeit der Chani Kaufman (TB)

img_5670

Ein Buch, dass einen Einblick in eine mir fremde Welt gibt, eine Welt in der Jungen und Mädchen unaufgeklärt in jungen Jahren verheiratet werden. Es erzählt aber auch die Geschichte einer starken Frau, die den Mut findet ihren eigenen Weg zu gehen. Es ist ein Buch, dass längere Zeit auf meinem SuB lag und das ich beinahe vergessen hätte, hätte meine Mutter nicht gefragt, ob sie es ausleihen könnte. Ich bin froh es gelesen zu haben, denn es hat mir sehr gut gefallen.

 

Charlie N. Holmberg – Der Papiermagier (E-Book)

img_5675

Der Papiermagier hätte ein tolles Buch sein können, das Cover gefiehl mir gut und auch der Klappentext las sich super, dazu viele positive Rezensionen. Leider war ich dann von dem wenigen, was man über die dort erdachte magische Welt erfahren konnte enttäuscht. Auch die Figuren waren mir zu flach, die Hauptprotagonistin unsympathisch. Die Folgebände werde ich wahrscheinlich nicht lesen.

 

Kerstin Gier – Die Mütter-Mafia (TB)

img_5679Das ist sicherlich das beste Buch des Monats. Ich musste mehrmals bei der Lektüre herzlich lachen und habe so viel wiedererkannt. Natürlich wird übertrieben und die Personen sind überzeichnet, aber genau das macht das Buch aus. Traurig ist es schon, dass Mütter so miteinander umgehen anstatt sich gegenseitig unter die Arme zu greifen. Dieses Buch bekommt von mir ganz klar eine Leseempfehlung, vor allem für alle Mütter. Ich freue mich schon auf die Nachfolgebände.

Gelesen habe ich im September natürlich auch einige Bilderbücher gemeinsam mit dem Kind. Besonders gerne lesen wir zur Zeit Nur noch kurz die Ohren kraulen von Jörg Mühle, immer Abends vorm ins Bett gehen. Das Mama-Ritual wie mein Mann es nennt, damit ich Abends was schönes mit dem Kind habe, wenn ich von der Arbeit komme.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s