Ohne Autor – So uncool: Das Tagebuch

Ich muss mir vor sehr langer Zeit gratis ein Buch heruntergeladen haben, in dem das Tagebuch eines Teenagers Anfang der 90er veröffentlicht wurde. Bei Amazon finde ich es nicht mehr, kein Wunder es war auch wirklich schlecht. Sätze brechen mitten drin ab oder ergeben keinen Sinn. Auch der Inhalt ist sehr langweilig, wie eben das Leben des jungen Mädchens, dass Tagebuch schreibt.

Ich bin mir nicht sicher, ob es ein reales Tagebuch ist oder ob sich jemand das ausgedacht hat. In beiden Fällen ist es schlecht und peinlich, sollte es sich tatsächlich um ein reales Tagebuch handeln. Die Schreiberin ist recht einfältig und berichtet immer wieder von ihrem Schwarm Mike und den Mädchen aus ihrer Klasse. Ab und zu beschreibt sie auch noch Streit mit den Eltern oder dem jüngeren Bruder. Dabei kommt sie nicht unbedingt gut weg, ist eher sehr naiv.

Ich weiß gar nicht, warum ich es bis zum Ende gelesen habe. Gelesen habe ich es vor allem Nachts beim stillen. Da ist man auch nicht wirklich aufnahmefähig, obwohl ich jetzt gerade Candide lese.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s