Fina Sturm – Das Mädchen aus den Wäldern

Ich habe Das Mädchen aus den Wäldern von Fina Sturm beendet. Dieses Buch erzählt die Geschichte von Reeva, ein Waisenmädchen mit einer besonderen Gabe, sie hat das zweite Gesicht. Wie sie diese Gabe einsetzten kann und zusätzlich eine gute Heilerin werden kann lernt Reeva von ihrer Ziehmutter, welche sie durch einen Bauernüberfall verliert. Nach dem Tod ihrer Ziehmutter lebt Reeva für einige Zeit mit einem Fuchs und einer Ziege in einer Höhle im Wald, macht sich aber bald wieder auf Wanderschaft, um die Menschen in den umliegenden Dörfern zu heilen und so ein wenig Geld zu verdienen.

Durch Zufall kommt Reeva in die Stadt des Königs und lernt dort den Kammerdiener des Prinzen kennen. Der Prinz ist schwer krank, Reeva lässt sich vom Kammerdiener zu ihm bringen und heilt ihn. Zum Dank lässt der Prinz Reeva im Schloß wohnen und macht sie zu seiner Gesellschafterin. Doch Visionen quälen Reeva und so vertraut sie sich dem Prinzen an.

Mit diesem Buch habe ich mir schwer getan. Es ist schön geschrieben und lässt sich wirklich flüssig lesen, was ja oft bei e-Books zu geringen Preisen nicht der Fall ist. Die Geschichte ist aber nicht wirklich an mich rangegangen und leider auch zu vorhersehbar. Schade war auch, dass alle Charaktere sehr flach waren, jeder hat sich so verhalten, wie man es von ihm oder ihr erwarten würde. Gäbe es einen zweite Band zu diesem Buch, würde ich ihn auf jeden Fall nicht lesen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s